In Zusammenarbeit mit der Sparkasse Günzburg-Krumbach

Angst und Urvertrauen – Das Heranreifen der kindlichen Seele


"Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht." Diese afrikanische Weisheit möchte man einigen Eltern in ihr erzieherisches Familienalbum schreiben. Vor allem jenen, die mit ihrer Ungeduld das kindliche Seelenleben bedrängen und ihm ein Wachstum auferlegen, das die notwendigen Phasen der psychischen Entwicklung ignoriert. Noch immer aber gilt die ernste und unerschütterliche Maxime: Was im Leben Bestand haben soll, muss wachsen dürfen! Für viele Eltern dagegen bedeutet das Abwarten einen Zeitverlust im Prozess des Heranreifens der kindlichen Psyche. Im seelischen Garten gibt es aber nun einmal keine Sprünge. Unsere Gefühle haben einen Anspruch darauf, in ihrer Wertigkeit und in ihren tieferen Botschaften respektiert zu werden! Für unser Menschsein und unsere spätere Lebensgestaltung bilden die psychischen Phänomene "Angst" und "Urvertrauen" primäre und fundamentale Gegebenheiten. Sie existieren bereits pränatal im menschlichen Werden und bestimmen unser künftiges Lebensgefühl.
Die gedanklichen Schwerpunkte des Vortrags orientieren sich daher an folgenden Überlegungen: Was meint "Seele" wirklich? - die Angst vor allem Seelischen im heutigen Zeitgeist; die Stufen der emotionalen Entwicklung und die Beziehung des Menschen zu sich selbst; die tiefere Bedeutung von Angst und Urvertrauen und ihre innewohnenden Antriebe; Wie entstehen in der kindlichen Seele Vertrauen und Selbstvertrauen als Fundamente künftiger Daseinsbewältigung?; die Leidenserfahrung des Menschen als Ausdruck seiner Selbstwahrnehmung; über Konfliktbewältigung im Alltag.

Prof. Dr. Baldur Kirchner wurde 1939 in Komotau/Tschechien geboren. Nach dem Studium der Philosophie, Theologie und Ethik in Ost-Berlin und Tübingen promovierte er 1968 zum Dr. phil. an der Universität Tübingen. In den 70er Jahren absolvierte er eine psychoanalytische Weiterbildung bei Prof. Balthasar Staehelin, Psychiater und Psychoanalytiker in Zürich. Seit 1972 ist er freier Dozent für Persönlichkeitsbildung und Honorarprofessor für Führungsethik an der Hochschule Neu-Ulm. Er hält Vorträge, Seminare und bietet individuelle seelische Begleitung, insbesondere als Hinführung zur Achtsamkeit.
1 Abend, 16.11.2017
Donnerstag, 20:00 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Prof. Dr. Baldur Kirchner, Seminarhaus Ettenbeuren
V025
Sparkasse Günzburg-Krumbach, An der Kapuzinermauer 2, 89312 Günzburg, Vortragssaal, 4. OG
Eintritt:
10,00
ermäßigt: 8,00 €