vhs.Universität - live und online

Städtische Räume neu denken in Zeiten des Klimawandels: freie Plätze und grüne Oasen (ausgefallen)

(Moderation und Diskussion vor Ort)
Die Diskussion darüber, dass Städte grüner werden und mehr Räume zur partizipativen Nutzung vorhanden sein müssen, ist nicht neu. Der globale Klimawandel und die städtischen Umweltprobleme wie hohe Luftverschmutzung, sommerlicher Hitzestau, Regenwasserversickerung und überfüllte Straßen haben das Nachdenken über eine grünere Stadt beschleunigt. Das Wissen über die Kühlwirkung von Bäumen und die Förderung der Biodiversität gewinnen daher zunehmend an Bedeutung. Außerdem möchten immer mehr Menschen die Stadt als einen Ort erleben, der endlich wieder mehr Natur integriert und öffentliche Räume mehrfach nutzbar macht. Aber wie können diese Wünsche in der Planung und Gestaltung von städtischen Frei- und Grünräumen berücksichtigt werden, wenn viele Städte weiter nach innen und außen wachsen? Wie lässt sich eine "grüne Infrastruktur" unter diesen Bedingungen langfristig sichern? Im Vortrag wird diesen Fragen anhand von jüngsten Forschungsergebnissen nachgegangen und ein Bild von einer grünen Stadt der Zukunft entworfen.

Referent: Prof. Stephan Pauleit, Technische Universität München, Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung



vhs-Begleitung
V010f
Preis:
9,00

Preis ermäßigt:
7,00