In Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein Günzburg und der Stadt Günzburg

10. Günzburger Geschichtsforum: Günzburg durch die gelehrte Brille gesehen: Was Reisende des 18. Jahrhunderts zu berichten wissen.


Andreas Felix von Oefele (1706-1780), einer der großen bayerischen Gelehrten der Frühen Neuzeit, kam zweimal in seinem Leben nach Günzburg: mit der Kutsche auf dem Weg nach Frankreich. Seine Eindrücke von der schwäbischen Kleinstadt hielt er in seinen umfangreichen Reisetagebüchern fest. Er war aber nicht der einzige Reisende, dem Günzburg in berichtenswerter Erinnerung blieb. Ausgehend von Oefeles handschriftlichen Aufzeichnungen rekonstruiert Dr. Markus Müller das Bild von Günzburg, wie es sich in den Reiseberichten 18. Jahrhunderts widerspiegelt. Spannende Einblicke in schwäbische Vormoderne, in Alltagsleben und Reisegewohnheiten, in Klischees und Weltbilder werden dadurch möglich.


Wir empfehlen eine Anmeldung für die Veranstaltung.
Damit haben Sie sicher einen Platz.
Der Eintrittspreis wird dann von Ihrem angegebenen Konto abgebucht.
Sie erhalten auch einzelne Karten an der Veranstaltungskasse.
Am Veranstaltungsort gelten die aktuellen Hygienevorschriften.

1 Termin, 10.11.2022
1 Termin(e)
ZeitOrt
Do10.11.2022
19:00 - 20:30 Uhr
Markus Müller, Historiker
V007h
Eintritt:
8,00
(inkl. einem Getränk)

 (Plätze frei)

Volkshochschule Günzburg e.V.

Bgm.-Landmann-Platz 2
89312 Günzburg

Tel.: +49 8221 36860
Fax: +49 8221 368636
info@vhs-guenzburg.de
vhs Günzburg
Lage & Routenplaner