Offinger Filmtage

Frau Mutter Tier (Deutschland 2019)


Mütter, welch seltsame Wesen. Man(n) findet sie auf Spielplätzen, vor Kitas und im Reformhaus – immer auf der Jagd nach dem pädagogisch wertvollsten Kurs und dem gesündesten Snack für den Nachwuchs. Sie sollen Kind und Karriere unter einen Hut bringen, Geschäftsfrau, Hausfrau und Ehefrau sein, gute Laune ausstrahlen und dabei blendend aussehen. Doch irgendeiner weiß es immer besser, nicht nur klugscheißende Väter, sondern vor allem: andere Mütter.
Auftritt: Marie (Julia Jentsch), Vollzeitmutter, die in ihrer Münchner Spielplatz-Clique passiv-aggressiv den Ton angibt. Frühmorgens harkt sie erst mal den Sand. „Schau mal hier, wie viele verunreinigende Kleinteile wir schon gefunden haben“, belehrt sie ihren Sohn, der den Ernst der Lage nicht begreift. Sein Essen ist fein säuberlich sortiert, die Windeln für die jüngere Schwester sind stets griffbereit. Maries Leben ist wie ihre Wohnung: aufgeräumt und funktional. Nur ihr Mann Udo (Matthias Weidenhöfer) passt nicht ins System. Denn der ist immer auf Achse. Auf dem Spielplatz drängt sich derweil Ariane (Brigitte Hobmeier) mit selbst gebackenen veganen Dinkelkeksen in den Vordergrund. Die Hippie-Übermama hat nicht nur ein paar Kinder mehr als die stets adrette Marie, sondern auch noch Zeit zu arbeiten. Eine Unverschämtheit!

Regie: Felicitas Darschin
Darsteller/Innen: Julia Jentsch, Alexandra Helmig, Kristin Suckow, Anette Frier
Dauer: 1h32

1 Abend, 26.09.2020
Samstag, 20:00 - 21:32 Uhr
1 Termin(e)
F113h
Eintritt: Loge:
8,00
erm. 7,00 €, Sperrsitz 7,50 € erm. 6,50 €

Volkshochschule Günzburg e.V.

Bgm.-Landmann-Platz 2
89312 Günzburg

Tel.: +49 8221 36860
Fax: +49 8221 368636
info@vhs-guenzburg.de
vhs Günzburg
Lage & Routenplaner