In Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein Günzburg und der Stadt Günzburg

8. Günzburger Geschichtsforum: „Daß Bauer bleiben kann, wer Bauer bleiben will“. Agrarpolitik in Bayern nach 1945.


In den Jahrzehnten nach 1945 veränderte der ländliche Raum auf nachhaltige Weise sein Gesicht. Der Wandel Bayerns vom Agrar- zum Industrie- und Dienstleistungsstaat kam zum Abschluss und machte die Agrarpolitik zu einem der dynamischsten Politikfelder dieser Zeit. Wie die bayerischen Staatsregierungen die einschneidenden Veränderungen zu steuern versuchten und welche Querverbindungen zu den Anfängen der europäischen Integration dabei bestanden, hat Stadtarchivar Dr. Raphael Gerhardt erforscht. Im Rahmen des Vortrags stellt er seine kürzlich erschienene Doktorarbeit mit dem Titel "Agrarmodernisierung und europäische Integration" vor und nimmt dabei auch den Landkreis Günzburg in den Blick.



1 Abend, 21.11.2019
Donnerstag, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Raphael Gerhardt, Stadtarchivar und Museumsleiter
V019h
Heimatmuseum Günzburg, Rathausgasse 2, 89312 Günzburg, Rokokosaal
Eintritt:
5,00
ermäßigt 4,00 € (Karten an der Abendkasse)

Flyer Geschichtsforum Agrarpolitik (ca. 220 KB) ...zum Herunterladen