„Die Geburt der Venus“ von Sandro Botticelli


Die „Geburt der Venus“ von Sandro Botticelli gehört zu den „Ikonen“ der europäischen Malerei. In einem christlich geprägten Umfeld malte er um 1480 die heidnische Göttin der Schönheit und der Liebe. Der Sage nach entstieg sie dem Schaum des Meeres und wurde nackt vom Windgott ans Ufer getrieben. So erscheint sie auf dem berühmten Gemälde - eine Provokation für die damalige Zeit!



1 Abend, 12.11.2019
Dienstag, 20:00 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Barbara Pfeuffer, Studiendirektorin i. R., Höchstädt
V401h
Grundschule, Schulstr. 1, 89355 Gundremmingen, Mehrzweckraum, EG
Eintritt frei, übernimmt die Gemeinde Gundremmingen

Karten an der Abendkasse

Weitere Veranstaltungen von Barbara Pfeuffer