„Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“
Bayerische Landesausstellung 2018 im Kloster Ettal und Schloss Linderhof
(ausgefallen)


Das Haus der Bayerischen Geschichte, Kloster Ettal und der Landkreis Garmisch-Partenkirchen veranstalten im Südflügel des Klosters auf rund 1500 qm die Landesausstellung, die dem „Mythos Bayern“ nachspürt. Woher kommt er eigentlich? Wer hat ihn gemacht? Und wie sieht er aus?
Wald, Berge und Seen, der Mythos Ludwig II. und der Freistaat Bayern - im November 1918 ausgerufen - machen diesen Mythos aus.
Es ist gerade diese Landschaft, die das Bild von Bayern prägt. Sie wird zum Motiv der Maler und der Muse der Dichter, zum Rückzugs- und Sehnsuchtsort für den Märchenkönig Ludwig II. Seine gebauten und ungebauten Träume werden in der Ausstellung virtuell Wirklichkeit. Nach dem Zweiten Weltkrieg wird der Freistaat in Begriff und Lebenswirklichkeit zum demokratischen Baustein des Mythos Bayern, der sich speist aus dem Land, seiner Landschaft, seiner florierenden Wirtschaft, seinen Menschen und deren Vielfalt – und ein wenig auch aus den Klischees von Bier und Radi, Lederhose und Dirndl, Bedächtigkeit und Widerständigkeit. Was ist für Sie der Mythos Bayern? Finden Sie es heraus, auf der Bayerischen Landesausstellung 2018 im Kloster Ettal!
Wir besuchen am Vormittag die Landesausstellung. Nach dem Mittagessen (auf eigene Rechnung) lassen wir uns im Park und Schloss Linderhof in die Märchenwelt Ludwig II. entführen (mit Führung).


Abfahrt: 07:00 Uhr Günzburg, Bushaltestelle Am Stadtbach; 07:15 Uhr Burgau, Bushaltestelle Realschule (Rückkehr ca. 20:30 Uhr)
Busunternehmen: Dirr-Reisen GmbH, Jettingen-Scheppach
Anmeldefrist: Freitag, 18.05.2018

Anmeldeschluss:09.06.2018

vhs-Begleitung
R053
Preis:
41,00
(inkl. Fahrt, Eintritt, Führungen, vhs-Begleitung)