Aus dem Nichts (D 2017)


So gerne sich das deutsche Kino mit der Vergangenheit beschäftigt, kaum ein Aspekt des Dritten Reichs und inzwischen auch der DDR-Geschichte nicht filmisch behandelt wurde, so rar sind Darstellungen der politischen Gegenwart. Allein schon das Fatih Akin für seinen neuen Film „Aus dem Nichts“ als Ausgangspunkt den NSU-Anschlag in der Kölner Keupstraße nimmt, macht seinen Film, der zum Teil von unübersehbarer Wut geprägt ist, bemerkenswert. Für ihre überragende Darstellung der Frau, deren Angehörige Opfer eines Anschlages werden, erhielt Diane Kruger die Goldene Palme der Filmfestspiele 2017 als Beste Darstellerin.


Regie: Fatih Akin
Darsteller/innen: Diane Krüger, Dennis Moschitto, Ulrich Tukur, u.a.
Länge: 106 Minuten

(genaue Zeit siehe Tagespresse bzw. Internet)

1 Abend, 07.02.2018
Mittwoch, 20:30 - 22:30 Uhr
1 Termin(e)
F002
Eintritt: 6,00 € ermäßigt 5,00 €